Bildungspaket

Das „Bildungspaket der Stadt Rehau“ unterstützt die Betreuungseinrichtungen in ihrem wertvollen Bildungsangebot.

Das „Bildungspaket der Stadt Rehau“ ist ein fester Baustein, der die Familienfreundlichkeit der Stadt in hohem Maße unterstützt und den Familien und Kindertagesstätten entgegenkommt. Im Juli 2012 hat die Stadt Rehau ein kommunales Bildungspaket auf den Weg gebracht, welches bayernweit einzigartig ist. Die Stadt Rehau beteiligt sich an Bildung für Kinder, welche die Stadt organisiert, koordiniert und finanziert. Interessante und qualifizierte Lernangebote werden in einem Veranstaltungskatalog den Kindergärten, den Kinderhorten, der Offenen Ganztagsbetreuung der Gutenbergschule und der Schulvorbereitenden Einrichtung angeboten. Die Kitas suchen sich dann die gewünschten Veranstaltungen aus und „buchen“ diese über die Familienbeauftragte der Stadt Rehau, Sandra Hilbig, welche die Programme dann vermittelt. Es entsteht also für die Einrichtungen weder organisatorischer noch finanzieller Aufwand- diese Kosten übernimmt komplett die Stadt Rehau.

Es wird stets darauf geachtet, dass die Programmpunkte des „Bildungspaketes der Stadt Rehau“ sozusagen „Geschichten aus Rehau“ beinhalten. Menschen mit besonderen Talenten, originellen Berufen, Handwerksbetriebe oder auch die Vereinsarbeit stehen hier im Vordergrund. Hier werden Leistungen auf künstlerischem, medizinischem, kulturellem und sozialem Gebiet erbracht, aber auch der Umweltschutz und die Naturerfahrung gefördert und angesprochen. So werden neue Kontakte geknüpft, neue Netzwerke mit Nachhaltigkeit entstehen und die Heimatverbundenheit wird gestärkt.

Die Stadt Rehau setzt hier bei Kindern aller Altersstufen frühzeitig Akzente, wohin der Weg führen kann und ermöglicht ihnen, ihre eigenen Talente zu entdecken und weiterzuführen. Den Referenten ermöglicht die Stadt Rehau durch diese „Plattform“ auf sich aufmerksam zu machen, was gerade für Vereine und Familien- und Ausbildungsbetriebe von Nutzem ist. Die Referenten besuchen die einzelnen Einrichtungen oder laden die Kinder in ihren Betrieb, Verein oder Einrichtung ein, um ihnen ihr „Fachgebiet“ näher zu bringen- Buskosten, Materialverbrauch und Bezahlung der Referenten übernimmt komplett die Stadt Rehau. Das Engagement und der Ideenreichtum der Referenten sind enorm. Sie investieren enorm viel Zeit für Vorplanungen, methodische Konzepte und Durchführung, um die Kinder und Familien zu begeistern.

Das Anliegen der Stadt Rehau ist es, dass Chancengleichheit und Bildungschancen für alle Kinder entstehen, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Familienstand, Behinderung etc. Es ist wichtig, dass alle Kinder teilnehmen dürfen, daher finanziert die Stadt auch hier generell die Buskosten. Hier werden auch die Ortsteile und „entlegene Orte und Stellen“ sozusagen belebt, zu welchem die Kinder ansonsten schlecht Zugang hätten (Kartoffelhof zur Kartoffelernte, Waldexkursionen, Besichtigung von Vereinsstätten etc.).

Die Veranstaltungen des „Bildungspaketes der Stadt Rehau“ sind stets für ein Schuljahr gültig. Die Themen und somit auch die Referenten wechseln jährlich. Ein fester Baustein sind jedoch stets die MINT-Vorführung der Markgraf-Friedrich-Schule, die in jedem Jahr die Kinder begeistern.

Beim Wettbewerb „Familienfreundliches Oberfranken“ kam das „Bildungspaket der Stadt Rehau“ unter 300 Bewerbern unter die Erst-Nominierten.

[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: