Museum AM MAXPLATZ

Rehau, Bayerns einzige Modellstadt. Rehau, Heimat des Tonfilms. Rehau hat einige Besonderheiten zu bieten! Was sich dahinter verbirgt, erfährt man im Museumszentrum. Ein Besuch lohnt sich!

Das Museum am Maxplatz ist seit dem 2. Juni 2020 zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder geöffnet.

  • Dr. Hans Vogt ist gebürtiger Wurlitzer und gilt als der Erfinder des Tonfilms. Die Ausstellung zeigt dem Besucher die Anfänge des Lichttonverfahrens und den ersten Tonfilm "Das Leben auf dem Dorfe".

  • Rehau - Bayerns einzige Modellstadt. Warum das so ist, wird in der eigenen Ausstellung erklärt und mit zwei Stadtmodellen dem Besucher veranschaulicht.

  • Die historische Drogerie Zapf hat einen eigenen Ausstellungsraum im Museumszentrum erhalten. Damit konnte ein besonderes Stück Stadtgeschichte bewahrt werden.

  • Die Originaleinrichtung eines Rehauer Schmieds zeigt dem Besucher die schwere körperliche Arbeit einer noch etwas anderen Zeit.

  • Rüdiger Hofmann, Bürger der Stadt Rehau, schenkte seiner Heimatstadt diese hochwertige Eisenbahnsammlung.

  • Die Puppen- und Spielzeugsammlung ist eine Abteilung, die Kindheitserinnerungen weckt.

  • Die Ascher Sammlung im Museum am Maxplatz hat sich mit einer neuen Konzeption in ein eigenständiges kleines Heimatmuseum verwandelt.

  • Die Schlesische Sammlung zeigt Exponate aus der schlesischen Heimat. Es präsentiert sich dem Besucher eine über Jahre zusammengetragene Sammlung, die den damals aus der Heimat vertriebenen als Erinnerung dienen soll.

  • Die Roßbacher Weberstuben wurden eingerichtet um die Erinnerung an die verlorene Heimat zu bewahren und der Nachwelt zu überliefern.

  • Die Mechanische Werkstatt ist ein einmaliges Dokument der Wirtschaftsgeschichte in Rehau.


 
[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: