Der 20. Kulturpreis geht an Tobias Peter Maria Schneid


Seit 1996 verleiht die Stadt Rehau den Kulturpreis, unter den Preisträgern befinden sich Maler, Schriftsteller, Kabarettisten, Musiker, Karnevalisten, etc. Der Preis spiegelt die Wertschätzung der Arbeit und des Engagements der Kulturschaffenden wieder. Es fanden sich viele Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur im Festsaal des Alten Rathauses ein, um die Auszeichnung mit Tobias PM Schneid zu feiern.

Der diesjährige Preisträger ist ein herausragender zeitgenössischer Komponist. Dies wird von der musikalischen Fachwelt ebenso gesehen. Deshalb ist die Liste seiner Preise und Auszeichnungen, die mit dem Kulturpreis der Stadt Rehau abgerundet wird, sehr lang. Der gebürtige Rehauer geht bei seinen Kompositionen einen anderen Weg, als viele seiner zeitgenössischen Kollegen. Tobias PM Schneid ist souverän genug, alles, was die Welt und das Leben bietet, auf sich wirken zu lassen und erweist sich so – im besten Sinne des Wortes! – als Synthetiker, ohne sich darauf zu beschränken. Er Schafft Verbindungen zwischen Ebenen, findet oder erfindet Bezüge. Dadurch entstehen Tonschöpfungen, die im besten Sinne „Kompositionen“ sind und durch die große kreative Kraft ihres Komponisten zu höchst individuellen Organismen werden. Seine Arbeiten reichen von zeitgenössischer europäischer Musik bis Jazz und Rock. Dabei setzt er neben traditionellen, auch serielle, elektronische und freitonale Kompositionstechniken ein.

Tobias Peter Maria Schneid hat sich im Bereich Komposition um die Stadt Rehau besonders verdient gemacht und wird  durch die Stadt Rehau mit dem Kulturpreis der Stadt Rehau ausgezeichnet.