Die Geschichte des feldmäßigen Kartoffelanbaus

Das Kartoffeldenkmal in Pilgramsreuth erinnert an den Beginn des feldmäßigen Kartoffelanbaus.

Am 01.12.1990 wurde im Ortsteil Pilgramsreuth ein Denkmal eingeweiht, das die Inschrift trägt:

„Um 1647 begannen in Pilgramsreuth Hans Rogler und andere Bauern systematisch mit dem Feldanbau der Kartoffeln“

Die Bronzeplastik auf einem Sockel mit aufrecht gestelltem Bauersmann mit Kartoffelgrabegerät und vor sich der knieenden Bäuerin mit Kartoffelkorb bäuerlichen Gewand des 17. Jahrhunderts, würdigt den bisher bekannten frühesten Kartoffelanbau in Bayern, der nach derzeitigem Erkenntnisstand zugleich auch der früheste in Deutschland gewesen sein dürfte.

Der geschichtliche Hintergrund hierzu ist in der zweisprachigen (deutsch/tschechisch) Broschüre aufbereitet, die Sie durch Anklicken der nachfolgenden Schaltfläche öffnen können: