artenoah - Artenvielfalt am Wagnersberg

Unter dem Motto "Der Wagnersberg blüht auf" soll die Artenvielfalt am Grünen Band Europa gemeinsam erweitert und der größte Biotopverbund Europas auf bayerischem Gebiet fortgesetzt werden.

Das „Grüne Band Europa“, der ehemalige Grenzstreifen der sich zwischen Ostsee und dem Schwarzen Meer erstreckt, ist ein Rückzugsort zahlreicher Pflanzen- und Tierarten und  von unschätzbarem Wert für die Biodiversität. Künftig soll der Wagnersberg ein Teil dieses größten Biotopverbunds Europas werden – und zwar im Rahmen des Projekts „artenoah“.


Die Stadt Rehau stellt zu diesem Zweck im Ortsteil Neuhausen direkt an der deutsch-tschechischen Grenze ein Gelände zur Verfügung, auf dem im Frühjahr 2020 eine artenreiche und regional angepasste Samenmischung ausgebracht werden soll. Durch den Verzicht auf eine Nutzung und eine gezielte Auswahl an geeigneten Pflanzenarten wird eine Nische geschaffen, die verschiedenen Insekten, darunter gefährdete Wildbienen, einen Lebensraum bietet und das Grüne Band auf bayerischem Gebiet fortsetzt.


Und Sie können sich mit einer Patenschaft daran beteiligen. Der Preis für ein Jahr beträgt lediglich 1,- Euro pro Quadratmeter. Der Beitrag fließt in die Aussaat im Frühjahr 2020 und die Pflege der Blühwiese während des Jahres. Ab einer Patenschaft von 100 Quadratmeter oder mehr erhalten Sie eine Urkunde. Daneben erfolgt die namentliche Nennung auf einer Tafel am Wagnersberg. Die jeweiligen Flächen werden nicht markiert und es besteht kein Anspruch auf eine bestimmte Parzelle.

Mit Ihrer Patenschaft helfen Sie mit, dem Rückgang der Artenvielfalt aktiv zu begegnen. Die Aktion wurde am 1. August auf der Sommerlounge des Fördervereins Fichtelgebirge gestartet.




BEI FRAGEN WENDEN SIE SICH AN

DR. JOCHEN RAUSCH

Tel. 09283/2029