Rehauer Herbstmarkt bei bestem Wetter

Man konnte es kaum glauben, nach kühlem und regnerischem Wetter über die Woche, hatte Petrus am Sonntag zum Rehauer Herbstmarkt ein Einsehen und schickte sommerliche Temperaturen nach Rehau. Bereits kurz nach Beginn des Herbstmarktes füllte sich der Maxplatz mit Besuchern und so hatten die Händler einiges zu tun, um ihre Waren an den Mann zu bringen.  

Ob es nun Holzfiguren, Heilsteine, Mützen und Jacken für den Winter oder Herbstdekoration war, man fand einiges auf dem Rehauer Herbstmarkt. Die Kids konnten sich beim Kinderkarussell und beim Spickern auf die Luftballons austoben und natürlich die Fahrgeschäfte nutzen. Und die Besucher wurden nicht weniger, denn nach der Mittagszeit öffneten auch die Rehauer Einzelhändler ihre Türen und boten eine willkommene Gelegenheit zum stressfreien Einkaufen. Aber nicht nur das, denn die Mitglieder der Werbegemeinschaft boten verschiedene Herbst-Aktionen mit tollen Rabatten an. Auch das Museum am Maxplatz und das ehemalige „Café Horn“ waren geöffnet, denn aus dem „Café im Atrium“ im Mehrgenerationenhaus wurde das „MGH-Café“ im ehemaligen „Café Horn“. Und wer durch die Stände schlenderte und Hunger verspürte, der konnte sich mit Steaks, Fischsemmeln, Backfisch, Bratwürsten uvm. am Herbstmarkt und bei den Gastronomiebetrieben kulinarisch verwöhnen lassen. Es war ein toller Tag für alle, die den Rehauer Herbstmarkt besucht, bewirtschaftet und zu diesem Tag gemacht haben. Zur musikalischen Unterhaltung spielte der Musikverein Rehau 1979 e. V. und „Die Böhmischen Vogtländer“ aus Oelsnitz. Ein besonderes Dankeschön gilt den fleißigen Mitarbeitern der Stadt Rehau, die nach dem Ende des Herbstmarktes den Maxplatz wieder so hergerichtet und sauber gemacht haben, wie er zuvor war.

©Text und Bilder von Uwe von Dorn

Datenschutzeinstellungen Cookie-Präferenzen