RATHAUSsanierung in vollem gange

Ein aktuelles Großprojekt der Stadt Rehau ist die energietische Sanierung des Rathauses, das seit April 2018 umgesetzt wird.


Gefördert wird diese Maßnahme mit 90 % aus Fördermitteln des Kommunalen Investitionsprogramms (KIP) des Bundes. Im Zuge der Sanierungsmaßnahme sind demnach die Erneuerung der Fenster mit Sonnenschutz, der Fleizzentrale und der Türen des Eingangsbereichs sowie der zusätzliche Einbau eines Hublifters zur Herstellung von Barrierefreiheit für den Bereich Sitzungssaal und Trauzimmer geplant. Nach fast 50 Jahre Betriebszeit weisen diverse Bauteile und technische Anlagen erhebliche Mängel auf und müssen deshalb dringend modernisiert werden, das KIP- Programm war die einzige Möglichkeit, hierfür an Fördergelder zu kommen. Die Kosten für diese im Rahmen des KIP förderfähigen Maßnahmen am Rathaus wurden mit ca. 1.1 35.000 EUR geschätzt, der Eigenanteil der Stadt liegt bei nur 115.000 Euro.

Es sind alle geplanten Gewerke ausgeschrieben und vergeben, der Austausch der Fenster ist voll im Gange. Die Fernster der Dachlaterne, der Büros Nordseite und der Ostseite sind gewechselt, als nächstes werden die Fenster des Treppenhauses und der Toiletten Ecke Nord/Ostseite in Angriff genommen. Parallel dazu einhergehend müssen die neuen Fenster, die ja 16 cm weiter außen sitzen als die alten, durch Trockenbau an die vorhandenen Wände angepasst werden, die Gesimse müssen verputzt werden und zum Schluss muss wieder ein Farbanstrich erfolgen. Dies alles geschieht im laufenden Betrieb, die im Bau befindlichen Büros werden in provisorisch eingerichtete Ausweichbüros ausgelagert. Die entsprechenden Umzüge werden durch den Bauhof umgesetzt.

Ebenfalls angelaufen ist die Demontage der Heizung, bis Ende August wird eine völlig neue Heizzentrale installiert sein. Es werden 2 neue Gaskessel eingebaut sowie ein Pelletkessel, der die Umsetzung des „Gesetzes zur Förderung Erneuerbarer Energien im Wärmebereich - EEWärmeG" sicherstellt. Der erforderliche Pelletraum wurde durch die Entfernung der Schweröltanks bereits geschaffen. Außerdem werden sämtliche Vorlauf und Rücklaufverteilungen inklusive Steuerung neu aufgebaut.

In der Anlaufphase ist die Anbringung der neuen Fassade, die analog zur Vorgehensweise der Fenster erfolgt. Die Sitzungssaalfenster werden, ebenso wie die Außentüren in der sitzungsfreien Zeit im August ausgewechselt. Der Hublifter wird im Herbst montiert.

„Insgesamt liegt die Maßnahme voll im Plan, nach Fertigstellung wird zum einen durch das gesamte Paket eine deutliche Energieeinsparung zu verzeichnen sein, zum anderen wird sich das Rathaus in einer völlig neuen, zeitgemäßen Optik präsentieren", betont Bürgermeister Michael Abraham.



Öffnungszeiten

Rathaus, Martin-Luther-Str. 1

Mo, Do08:00 Uhr-
12:00 Uhr
14:00 Uhr-
16.00 Uhr
Di08:00 Uhr-
12:00 Uhr
14:00 Uhr-
18:00 Uhr
Mi
08.00 Uhr-
13.00 Uhr

Fr08:00 Uhr-
12.00 Uhr


Infozentrum Maxplatz 7

Mo-Fr10:00 Uhr14:00 Uhr
So
14:00 Uhr17:00 Uhr

Stadtbücherei, Martin-Luther-Str. 1

Di, Do, Fr
14.00 Uhr-
18.00 Uhr
Mi
10.00 Uhr-
13.00 Uhr