Nachhilfe-Kräfte sehr gefragt

Seit Februar 2015 bietet die Stadt Rehau eine Nachhilfe-Börse für alle Jahrgangsstufen und Schulformen an. Ob pensionierte Lehrer, Ärzte, Erzieher, Studenten, Schüler oder interessierte Erwachsene geben hier gern ihr Wissen weiter und stehen auf Abruf bereit. 

Haupt- und Nebenfächer, selbst Klavierunterricht werden hier abgedeckt. Die Vermittlung der Kräfte läuft unkompliziert, schnell und kostenfrei über die Familienbeauftragte der Stadt Rehau Sandra Hilbig, die nun schon das fünfte Jahr die Börse leitet und organisiert. Sie sucht stets das passende „Gegenüber“, so dass die Chemie beim Lernen einfach stimmt. Entweder kommen die Lehrkräfte zu den Schülern oder die Unterrichtseinheiten finden bei ihnen zuhause statt; dies und auch das Honorar verhandeln sie mit den Familien selbst.  

Schon seit der Gründung dieser städtischen Service-Leistung unterstütz die Markgraf-Friedrich-Schule in hohem Maße dieses Projekt und startete in den Klassen Aufrufe, um Schüler zu finden, die jüngere Hilfesuchende unterstützen, um ihnen bei deren Lernschwierigkeiten zu helfen. Gleich ein Dutzend Schüler und Schülerinnen waren auf die Anfrage von Realschuldirektor Rüdiger Lang sofort bereit, sich aktiv zu beteiligen und haben seit jeher gute Dienste geleistet- einige von ihnen sind mittlerweile in der Ausbildung und  seit dieser Zeit immer noch aktiv in der Nachhilfe-Börse. „Wir haben so gute Erfahrungen mit den Realschülern, die wir in dieser Zeit vermittelt haben, gemacht“ erklärt Hilbig. „Das Prinzip -Schüler lernen von Schülern- findet großen Anklang und die jungen Nachhilfe-Kräfte engagieren sich mit Herzblut und viel Geduld.“. Beratungslehrerin StRin (RS) Julia Fuhrmann ergänzt, dass es auch gerade für die jungen Nachhilfe-Lehrer eine Win-Win-Situation ist, da sich beim Erklären der Stoff quasi nochmals festigt und auch das Selbstbewusstsein enorm gestärkt wird. „Die Nachhilfe kann auch gleich nach dem Unterricht erfolgen. Hier stellen wir gern Räumlichkeiten in der Realschule zur Verfügung“ bietet Direktor Lang ganz selbstverständlich an. 

Bürgermeister Michael Abraham betont, dass die Stadt Rehau mit der Installation der Nachhilfe-Börse voll ins Schwarze getroffen hat. „Wir machen das Nachhilfe-Potential vor Ort transparent, so dass keine Familie mehr nach Außerhalb fahren muss.“. Wurde bis vor Kurzem zu ca. 80 % Mathe-Nachhilfe vermittelt, hat sich der Bedarf nun gewandelt und erweitert. Mittlerweile werden auch für das Grundschulalter gerade kurz von Übertrittszeugnissen die Lehrkräfte angefragt. Da die Börse so enorm gefragt ist, kommen mittlerweile auf einen Lehrer schon 3-7 Nachhilfeschüler, so dass einige einen Aufnahmestopp machen. Daher hat Direktor Lang sofort Hilfe angeboten und startet einen erneuten Aufruf in den höheren Klassen, sei es durch persönlichen Kontakt zu den Schülern oder über das ESIS-System. 

Ob Mathematik, Englisch, BWR oder alle weiteren Fächer- Wer sich aktiv einbringen möchte, meldet sich bitte in den dafür installierten Infosprechstunden am 02.04. und 10.04. im Zimmer 0.04 von 10:45 -11:00 Uhr und 12:30 bis 13:00 Uhr. Hier können sich interessierte Realschüler bei der Familienbeauftragten der Stadt Rehau Sandra Hilbig über die Nachhilfe-Börse informieren.

Die Stadt Rehau bedankt sich herzlich für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit bei der Markgraf-Friedrich-Schule.

Wer Nachhilfe in Anspruch nehmen oder auch selbst gern Hilfe anbieten möchte wendet sich bitte an:


Sandra Hilbig 

Infozentrum der Stadt Rehau

Tel. 09283-898560

E-Mail:

 

Öffnungszeiten

Rathaus, Martin-Luther-Str. 1

Mo, Do08:00 Uhr-
12:00 Uhr
14:00 Uhr-
16.00 Uhr
Di08:00 Uhr-
12:00 Uhr
14:00 Uhr-
18:00 Uhr
Mi
08.00 Uhr-
13.00 Uhr

Fr08:00 Uhr-
12.00 Uhr


Infozentrum Maxplatz 7

Mo-Fr10:00 Uhr14:00 Uhr
So
14:00 Uhr17:00 Uhr

Stadtbücherei, Martin-Luther-Str. 1

Di, Do, Fr
14.00 Uhr-
18.00 Uhr
Mi
10.00 Uhr-
13.00 Uhr