Mini-Euro Finale wieder in Rehau

Nach langem Warten und vielen Überlegungen wird die Deutsch-Tschechische Fußballschule in diesem Jahr wieder die traditionelle U11-Mini Euro durchführen. Nach fast 3 Jahren Corona-Pause treffen sich dann am 21.-22.5.2022 16 Nachwuchsteams aus 12 Nationen in Rehau und im tschechischen Franzensbad.

Zwar sind die Planungen und Vorbereitungen in diesem Jahr eine echte Herausforderung, weil mit den Corona-Auflagen lange unklar war, ob ein Turnier stattfinden kann und aus welchen Ländern Teams anreisen können. Aber am Ende hat sich der Mut ausgezahlt, und mit Ajax Amsterdam, Bayern München, FC Porto, Manchester United, Sparta Prag, Legia Warschau, Young Boys Bern, AGF Aarhus, AS Trencin/Slowakei, NK Domzale/Slowenien und der heimischen DTFS nehmen viele traditionelle Teilnehmer teil. Dazu gehen erstmals mit an den Start: RB Leipzig, Hertha BSC, Gentofte Kopenhagen, Kiraly FC (Ungarn) und Joinville-Paris.

Das Starterfeld ist im Jahr des Neustarts „regionaler“ als in früheren Zeiten, da viele Klubs mit weiter Anreise eine zu unsichere Reiseplanung hatten. „Umso mehr freuen wir uns, dass so viele Klubs gleich wieder kommen wollten und sich schon riesig auf dieses erste große Turnier nach Corona freuen. Unter den langen Monaten des Lockdowns litten viele Kinder weltweit. Internationale Begegnungen waren kaum noch möglich, viele haben sogar mit dem Sport treiben aufgehört“, so das Orga-Team der DTFS. Daher sei es in den schwierigen Zeiten umso schöner, wieder positive Zeichen für die Jugend sowie für Frieden und Völkerverständigung setzen zu können.

Vom Ablauf her wird die Vorrunde am Samstag, 21.5. von 10:30-16:00 im Stadion Franzensbad stattfinden. Die Finalrunde wird traditionell wieder im Rehauer Sportzentrum ausgetragen, am 22.5. von 8:30-14:00.

Nach so langer Corona-Pause wird die Mini Euro für die DTFS ein finanzieller, personeller und logistischer Kraftakt. Erfreulicherweise haben alle traditionellen Partner und Förderer sofort wieder ihre Unterstützung zugesagt, was für die Organisatoren eine Riesenhilfe ist! Der große Dank der DTFS geht in diesem Jahr wieder an die beiden ausrichtenden Städte Rehau und Franzensbad, die mit vielen Partnern und helfenden Händen die Organisation des Turniers mittragen. Der Landkreis Hof wird Generalsponsor des Turniers sein und gemeinsam mit den Hauptsponsoren Stadt Rehau, der REHAU AG+Co, der Netzsch-Gruppe, Lamilux, der Sparkasse Hochfranken und www.entsorgen.de das Turnier finanziell absichern. Dazu kommen der Bezirk Karlsbad und die Stadt Franzensbad als Hauptsponsoren auf tschechischer Seite. Weitere wichtige Unterstützung kommt von zahlreichen Partnern, die das Turnier mit Sachspenden fördern. Auch die sportlichen Schirmherren, der Bayerische und der Tschechische Fußballverband, bringen sich mit ein. In erster Reihe packen auch wieder viele Helfer und Ehrenamtliche mit an, die unentbehrlich sind, damit das Turnier gut über die Bühne geht. Weitere Partner der MINI-EM sind bislang Bad Brambacher Mineralbrunnen, die Scherdel Brauerei, Müller's Backhäusel Rehau, Fleischwaren Munzert, Edeka Schraml, die Pizzeria Volante Diana sowie Tesco und der Markgrafen Getränkemarkt Rehau. Das Organisationsteam der DTFS um die Familien Leppien, Kilin, Frank und Prell unterstreicht, dass das Turnier ohne all diese Unterstützung nicht denkbar ist. „Die Zeiten heute sind schwer und es ist eine große Herausforderung, Events wie die Mini Euro auf die Beine zu stellen. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass solche Ereignisse unterstützt werden. Daher sind wir unseren langjährigen Partnern sehr dankbar, dass sie uns auch nach der Pandemie die Treue halten und unsere Arbeit weiter tatkräftig unterstützen. Ohne sie wäre die Mini-EM unmöglich. Jeder Euro und jede helfende Hand ist herzlich willkommen und hilft uns sehr,“ freuen sich die Vertreter der DTFS. Die Fußballschule wird in diesem Jahr auch ihren 20. Geburtstag feiern.

Datenschutzeinstellungen Cookie-Präferenzen