Lehrreiches über Natur und Tier im Bildungspaket

Mit einem sagenhaften, ausgeklügelten Mitmach-Programm lud Försterin Nina Ledermüller, die seit 2016 für das Forstrevier Rehau-Selb zuständig ist, Kinder-und Jugendgruppen zu gezielten Waldexpeditionen ein. Im Rahmen des „Bildungspaketes der Stadt Rehau“ kamen 8 Kindergruppen aller Altersstufen in den Genuss dieser äußerst lehrreichen und mitreißenden Naturexkursionen.

„Willkommen im  Wald“ begrüßte stets die studierte Expertin die Kinder unter dem natürlichen Blätterdach, so dass sich diese gleich heimisch fühlten. „Hier in der Natur gibt es so viel zu entdecken. Schließt erst einmal die Augen und hört genau hin!“, und fernab vom Auto-und Stadtlärm lauschten die Gruppen den Vogelstimmen, dem Klopfen der Spechte oder summenden Insekten und fanden erstaunlich schnell zur Ruhe. Geräusche und Tierstimmen wurden analysiert und die dazugehörigen Verhaltensweisen der tierischen Waldbewohner fachmännisch und mit Sorgfalt, Wertschätzung und Sensibilität von Ledermüller erklärt. 

Die 37-jährige Försterin hatte gemeinsam mit ihren Kolleginnen Carola Prinz und Sabrina Rettich stets Spiele und Mitmach-Aktionen vorbereitet, so dass sich die Kinder aktiv mit den Besonderheiten der Natur befassen konnten. Es galt, im Dickicht versteckte Tierpräparate wie u.a. Marder, Greifvogel und Eichhörnchen zu finden oder Bäume anhand der Rinde zu „erfühlen“. Abwurfstangen eines Hirsches wurden genau unter die Lupe genommen und Spuren jeglicher Art auf dem Waldboden gesucht. Mit dem Messer trennte die Försterin die Rinde vom Fichtenstamm, um den Kindern die Schäden des Borkenkäfers zu verdeutlichen. Ledermüller teilte allen Kindern kleine Rechen und Hacken aus, so dass sie im Waldboden nach Kleintieren, wie Ameisen, Spinnen und  Käfer graben und diese dann kurzzeitig in Becherlupen beobachten konnten. „Insekten bestäuben nicht nur Pflanzen, sondern helfen auch, dass altes Gehölz und Blätter wieder zu Erde verarbeitet werden“, verdeutlichte die Fachfrau fürsorglich die Wichtigkeit dieser kleinen Lebewesen für den Kreislauf der Natur. Mit unglaublicher Ausdauer beschäftigten sich die Kinder mit Wurzeln, kleinsten Lebewesen in abgestorbenem Holz, bauten aus Ästen kleinen Lagern oder bestaunten die Emsigkeit der Ameisen.

 

„Es ist für die Entwicklung der Kinder so wichtig, raus in die echte Natur zu gehen“, betonte Ledermüller, die mit ihren Veranstaltungen bei vielen Kindern meist grundlegend neue Akzente setzte. Deutlich spürbar saugten die Kinder diese stressfreie und ruhige Atmosphäre im Wald auf und wollten an Ledermüllers reichem Wissensschatz teilhaben. Die Stadt Rehau bedankt sich recht herzlich bei Nina Ledermüller und ihrem Team des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten für die grandiose Wissensvermittlung ihrer Naturexkursionen.  

Nähere Informationen über das Bildungspaket der Stadt Rehau bei Familienbeauftragte Sandra Hilbig, Tel. 09283-898560

Öffnungszeiten

Rathaus, Martin-Luther-Str. 1

Mo, Do08:00 Uhr-
12:00 Uhr
14:00 Uhr-
16.00 Uhr
Di08:00 Uhr-
12:00 Uhr
14:00 Uhr-
18:00 Uhr
Mi
08.00 Uhr-
13.00 Uhr

Fr08:00 Uhr-
12.00 Uhr


Infozentrum Maxplatz 7

Mo-Fr10:00 Uhr14:00 Uhr
So
14:00 Uhr17:00 Uhr

Stadtbücherei, Martin-Luther-Str. 1

Di, Do, Fr
14.00 Uhr-
18.00 Uhr
Mi
10.00 Uhr-
13.00 Uhr