LED-Straßenbeleuchtung hat sich bezahlt gemacht

Mit Inbetriebnahme der Weihnachtsbeleuchtung im Jahr 2014 wurde die komplette Umrüstung auf LED der 2.100 Straßenlampen in Rehau in Betrieb genommen. Damals wurden in einem Zug sämtliche Leuchten gewechselt.

Ziel der Stadt Rehau war es, durch den Austausch so viel Strom einzusparen, dass sich die Gesamtinvestition von rund 795.000,00 Euro, unabhängig von in Anspruch genommenen Fördergeldern, von selbst rechnet.

Dies ist nun, fast 8 Jahre später der Fall, denn die Stadt Rehau hat durch diese Maßnahme in der Zeit von 2015 bis 2021 mehr als 3.871.000 Kilowattstunden Strom gespart. Dies bedeutet eine finanzielle Einsparung von 791.000 Euro. Somit hat sich der Austausch der Lampen komplett finanziert und macht sich jede Nacht weiter bezahlt.

Gerade in der heutigen Zeit, wo das Einsparen von Energie überall angezeigt ist, hat die Stadt Rehau hier bereits ein deutliches Zeichen gesetzt. Die stromsparende LED-Technik reguliert sich nachts selbst und dimmt sich automatisch auf gut die Hälfte des Stromverbrauchs. Damit wird auch in der jetzigen Situation dem Stromspargedanken Rechnung getragen.

Außerdem wird jedes Jahr eine Rücklage angespart, die einen zukünftig anstehenden Austausch der Leuchtmittel finanziert.

Die Stadt Rehau wird weitere Maßnahmen prüfen, damit die rasante Preisentwicklung auch für die Stadt Rehau im Griff und ein wirtschaftlicher Umgang mit Steuergeldern weiterhin Richtschnur bleibt.

Datenschutzeinstellungen Cookie-Präferenzen