Rehauer Bahnhof offiziell eingeweiht

Am Freitag wurde der neue Bahnhof in Rehau im Rahmen der Rehauer Kulturnacht offiziell eingeweiht. Mit der Kernsanierung des Hauptgebäudes sowie der neuen Überdachung im Wartebereich wurde eine völlig neue Eingangssituation geschaffen.

16 Monate Bauzeit, jede Menge Bauschutt, ca. 2,5 Mio. € Kosten und 90% Förderung durch EU-Mittel - das ist die Bilanz von einer der wichtigsten Baumaßnahmen der letzten Jahre in Rehau. Nachdem der Stadtrat die Maßnahme im November 2019 beschlossen hatte, konnten im Mai 2020 dann auch alle Arbeiten beginnen. Bis auf das Hauptgebäude, wurde der Rest dem Boden gleich gemacht. „Der Erhalt des alten Bahnhofgebäudes war den Bürgern der Stadt Rehau sehr wichtig“, begründete Bürgermeister Michael Abraham die Vorgehensweise. Dieses wurde schließlich vollständig entkernt und komplettsaniert.

Die dreigeschossige Eingangshalle mit der außergewöhnlichen Dachkonstruktion schafft eine beeindruckende Atmosphäre. Durch die großzügige Gestaltung ist das Gebäude vielseitig nutzbar, auch für Veranstaltungen. Im Außenbereich wurde mit einer modernen Überdachung und bequemen Sitzgelegenheiten die Aufenthaltsqualität für die Besucher maßgeblich gesteigert. Der freie Blick in die Innenstadt lässt eine neue, einladende Eingangssituation in die Stadt Rehau entstehen.


Zur offiziellen Einweihung des neuen Bahnhofs im Rahmen der Rehauer Kulturnacht am 10.09.2021 wurde das Gebäude durch farbige Beleuchtung perfekt in Szene gesetzt. Bei einem Empfang mit geladenen Gästen wurde bei einem Glas Sekt auf die Fertigstellung der Baumaßnahme angestoßen. Im Anschluss konnten auch die Besucher der Kulturnacht den neuen Bahnhof besichtigen.


„Alles in Allem eine rundum gelungene Veranstaltung, die der Einweihung des Bahnhofs definitiv einen würdigen Rahmen gegeben hat“, stellt Bürgermeister Michael Abraham zusammenfassend fest.

Datenschutzeinstellungen Cookie-Präferenzen