KALOSKOP-Ausstellung IM MUSEUM AM MAXPLATZ

Im Museum am Maxplatz wurde eine neue Ausstellung zum Kaloskop eingerichtet.

Eine Leihgabe von Angelika Hofmann aus Rehau machte die neue Ausstellung im Museum am Maxplatz möglich. Entwickelt wurde das Kaloskop von Johann Preßl, Urgroßvater von Angelika Hofmann, der um 1924 den Wunschtraum seines Vaters anhand von Skizzen verwirklicht hat. Alte Plattenkameras wurden mit dem Kaloskop-Aufsatz ausgestattet und diente als Einstellhilfe. Fotoamateuren sollte damit das Hobby etwas erleichtert werden, für die damalige Zeit war die Erfindung bahnbrechend für die Fotografie. Das Kaloskop ist ein Mattscheibenansatz mit verstellbarer Lupe, womit das berühmte "schwarze Tuch" dann überflüssig wurde.

Zum Kaloskop aber auch zur Weiterentwicklung des Prinzips, finden Fotografiefreunde einige interessante Informationen in unserer neuen Ausstellung. Die neue Ausstellung zum Kaloskop kann während der Öffnungszeiten des Museums von allen Interessierten besichtigt werden.

  • Rehau, Bayerns einzige Modellstadt. Rehau, Heimat des Tonfilms. Das Städtchen im Fichtelgebirge hat einige Besonderheiten zu bieten! Was sich dahinter verbirgt, erfährt man im Museum am Maxplatz.


 
Öffnungszeiten

Rathaus, Martin-Luther-Str. 1

Mo, Do08:00 Uhr-
12:00 Uhr
14:00 Uhr-
16.00 Uhr
Di08:00 Uhr-
12:00 Uhr
14:00 Uhr-
18:00 Uhr
Mi
08.00 Uhr-
13.00 Uhr

Fr08:00 Uhr-
12.00 Uhr


Infozentrum Maxplatz 7

Mo-Fr10:00 Uhr14:00 Uhr
So
14:00 Uhr17:00 Uhr

Stadtbücherei, Martin-Luther-Str. 1

Di, Do, Fr
14.00 Uhr-
18.00 Uhr
Mi
10.00 Uhr-
13.00 Uhr