Jugendarbeit - Vereinbarung UNTERZEICHNET

Die Stadt Rehau und die Diakonie Hochfranken unterzeichnen die Vereinbarung für eine gemeinsame Jugendarbeit.

Die Stadt Rehau beschäftigt sich bereits seit längerer Zeit mit dem Thema der Neuorganisation im Bereich der Jugendarbeit. Hierzu haben sowohl die Verwaltung als auch der Stadtrat Ideen entwickelt, die in mehreren Sitzungen des Familien-, Vereins- und Kultursenats beraten wurden.

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 25. Juli beschlossen, mit der Diakonie Hochfranken eine Vereinbarung für eine gemeinsame Jugendarbeit abzuschließen. Die Geschäftsführerin der Diakonie Hochfranken, Frau Manuela Bierbaum, und der 1. Bürgermeister Michael Abraham haben die Vereinbarung nun am 30. Juli gemeinsam unterzeichnet.

Es wird eine neue Stelle geschaffen, die neben der Leitung des derzeitigen Jugendtreffs und der Betreuung der dortigen Jugendlichen auch die Koordination der Jugendarbeit in Rehau übernimmt. Ziele sind die Entwicklung eines modernen Konzepts für die Jugendarbeit in Rehau, die Leitung des derzeitigen Jugendtreffs und Betreuung der dortigen Jugendlichen, die Planung und Betreuung des Ferienprogramms sowie der Aufbau und die Pflege eines Netzwerks für die Jugendarbeit in Rehau zusammen mit den örtlichen und regionalen Schulen, den Vereinen, den kirchlichen Institutionen, dem Jugendstadtrat, dem Landratsamt und den Wirtschaftsunternehmen. Außerdem soll es damit einen Ansprechpartner für die Rehauer Jugendlichen geben und deren Ideen und Wünsche gesammelt und wenn möglich dann auch umgesetzt werden.

Die Diakonie Hochfranken verfügt über ausreichend Erfahrung in der Jugendarbeit. Insbesondere sind hier die Betreuung von Wohngruppen Jugendlicher, die Jugendsozialarbeit an Schulen sowie der Betrieb der Nachmittagsbetreuung im Rahmen der offenen Ganztagsschule zu nennen. Im Vordergrund steht aber natürlich bei der Zusammenarbeit mit der Diakonie die Auswahl eines geeigneten Mitarbeiters für die Jugendarbeit in Rehau.

"Wir sind bei der nun geschlossenen Vereinbarung mit der Diakonie Hochfranken sehr zuversichtlich, dass wir ein zeitgemäßes Konzept für die Jugendlichen in Rehau entwickeln werden", freut sich Bürgermeister Michael Abraham auf die Zusammenarbeit mit der Diakonie Hochfranken. "Es beginnt nun die Suche nach der richtigen Person für diese Stelle, dafür wird es alsbald eine Stellenausschreibung geben. Anschließend wird ein Büro im Mehrgenerationenhaus eingerichtet, um zunächst eine zentrale und auch neutrale Anlaufstelle anzubieten", erläutert Manuela Bierbaum die nächsten Schritte.

Öffnungszeiten

Rathaus, Martin-Luther-Str. 1

Mo, Do08:00 Uhr-
12:00 Uhr
14:00 Uhr-
16.00 Uhr
Di08:00 Uhr-
12:00 Uhr
14:00 Uhr-
18:00 Uhr
Mi
08.00 Uhr-
13.00 Uhr

Fr08:00 Uhr-
12.00 Uhr


Infozentrum Maxplatz 7

Mo-Fr10:00 Uhr14:00 Uhr
So
14:00 Uhr17:00 Uhr

Stadtbücherei, Martin-Luther-Str. 1

Di, Do, Fr
14.00 Uhr-
18.00 Uhr
Mi
10.00 Uhr-
13.00 Uhr