Grundstein für Außenwohngruppe der Diakonie Hochfranken ist gelegt

Ein Projekt, das in seiner Entwicklung nicht schöner laufen könnte. Nicht einmal ein Jahr nach der Anfrage der Diakonie Hochfranken wurde nun der symbolische Grundstein der neuen Außenwohngruppe in Rehau gelegt.

Im Juli 2018 wendet sich Manuela Bierbaum als Geschäftsführerin der Diakonie Hochfranken mit ihrem Anliegen an die Stadt Rehau. Das Gebäude der Außenwohngruppe in Regnitzlosau war für seine Zwecke nicht mehr geeignet. Ein würdiger Ersatz, der vor allem den hohen Anforderungen entspricht, wurde in Regnitzlosau nach intensiver Suche nicht gefunden. So wurde bei der Stadt Rehau als Nachbargemeinde angefragt. Ein geeignetes Grundstück für einen Neubau fand sich innerhalb weniger Monate - mit im Boot, die GEWOG Wohnungsbaugesellschaft Rehau. „Wir wollen für die Jugendlichen ein Zuhause zum wohlfühlen schaffen“, freut sich Manuela Bierbaum über die schnelle Umsetzung. „Hier gilt ein großer Dank an die GEWOG Wohnungsbaugesellschaft für die unkomplizierte Kooperation und vor allem die Finanzierung dieses wichtigen Projektes. Wir können den Jugendlichen hiermit einen guten Start ins Leben bieten.“

Nach Beschlussfassung des GEWOG Aufsichtsrates konnten auch die Konzeptplanung durch Architekt Jürgen Bayreuther sowie die Abstimmung des Mietvertrags zwischen GEWOG und Diakonie Hochfranken bereits Ende des Jahres 2018 abgeschlossen werden. „Wir haben hier ein Vorzeigeprojekt für alle Beteiligten“, beschreibt Bürgermeister Michael Abraham. „Die kurze Zeitspanne zwischen Anfrage und Baubeginn zeugt von einem reibungslosen Ablauf. Es läuft genau so, wie es laufen soll.“

Der Standort im Potrasweg bietet den Jugendlichen beste und vor allem zentrale Wohnlage - kurze Wege in die Innenstadt oder zum Schulzentrum und auch viele Freizeitangebote befinden sich in nächster Nähe.

Nach Eingang der Baugenehmigung konnte die Bauleitende Firma Schrenk bereits Mitte Mai mit dem Neubau beginnen. Schon im Mai 2020 sollen die Jugendlichen in ihr neues Zuhause einziehen können. Insgesamt beläuft sich das Projekt auf Gesamtkosten in Höhe von 880.000 €. Der Grundstückskauf ist in der Summe bereits inbegriffen.

Bei der Grundsteinlegung wurde nun symbolisch der Grundstein in das Gebäude eingemauert. Ein Gedicht-Vortrag der künftigen Bewohner der Außenwohngruppe verlieh der Veranstaltungen einen würdigen Rahmen.