Fabrikstraße 19 komplettsaniert

Den Beweis, dass es sich lohnt, in alte Gebäude zu investieren, liefert jüngst Matthias Stingl in der Fabrikstraße 19. Das alte Gebäude, das 1892 errichtet wurde, hat er in zwei Maisonette-Wohnungen im modernen Stil verwandelt. Die Maßnahme wurde durch das Städtebauförderungsprogramm unterstützt.

Jahrelang stand das Gebäude in der Fabrikstraße 19, leer. Die letzte Renovierung wurde schätzungsweise 1960 durchgeführt. Die Bausubstanz war zwar erhaltenswert, die Räume jedoch stark sanierungsbedürftig. Eine Herausforderung, der sich Matthias Stingl aus Oelsnitz gerne stellte. Im Herbst 2019 erwarb er das Grundstück. Nach Zustimmung des Stadtrates sowie des Bausenats, konnte der Bauherr bereits im Februar 2020 mit den Arbeiten beginnen.

Inzwischen erinnert nur noch der Grundriss an das alte Gebäude, die Bauarbeiten sind fast beendet. Es sind zwei großzügige Wohnungen, jeweils über 2 Stöcke entstanden. Eine Zwei-Zimmer-Wohnung im Erdgeschoss und Obergeschoss mit ca. 88 m² und eine Fünf-Zimmer-Wohnung im Obergeschoss und Dachgeschoss mit ca. 117 m². Einige Altbestände konnten sogar erhalten bleiben. So wurden die alte Treppe in das Dachgeschoss oder auch tragende Holzbalken perfekt in die Wohnungen integriert.

Da das Bauvorhaben im östlichen Altstadtkern im Geltungsbereich der Förderoffensive liegt, wurde die Maßnahme im Städtebauförderprogramm aufgenommen. So konnte sich Herr Stingl über eine Förderzusage von 30% der förderfähigen Kosten freuen.

„Hier haben wir das beste Beispiel, dass sich die Investition in alte Gebäude in Rehau auf jeden Fall lohnt! Es ist immer schön, wenn Bestehendes erhalten bleibt und in neuen, modernen Wohnraum verwandelt wird“, freut sich Bürgermeister Abraham bei der ersten Besichtigung der Maßnahme. Auch Matthias Stingl ist sehr zufrieden mit dem Ablauf und dem Ergebnis der Sanierung. „Mein Dank gilt der Stadt Rehau und vor allem Simone Herrmann als zuständige Sachbearbeiterin und Architektin, für den reibungslosen Ablauf. Die unkomplizierte Abwicklung ist nicht überall selbstverständlich“.

Die Modernisierung der historischen Bausubstanz „Fabrikstraße 19“ ist ein weiterer positiver Baustein zur Reaktivierung der Innenstadt und trägt zur Belebung des Stadtzentrums bei. 

Für die Vermarktung der Wohnung hat sich Herr Stingl für ein Maklerbüro entschieden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Thomas Vogtmann vom Immobilienshop Hof unter 09281/860076 oder per Mail an    

Datenschutzeinstellungen Cookie-Präferenzen