REGIONALBUDGET DER ILE DREILÄNDERECK

Sie haben eine gute Projektidee - aber es fehlt an der Finanzierung? Das Regionalbudget der ILE Dreiländereck könnte Ihre Idee als Projekt finanziell mit einer Förderung unterstützen.

Die Stadt Rehau, die Stadt Schönwald und die Gemeinde Regnitzlosau haben sich freiwillig zur ILE Dreiländereck zusammengeschlossen, um gemeinsam eine zukunftsorientierte und lebenswerte Region zu gestalten. In dieser Gebietskulisse der ILE-Dreiländereck gibt es durch das neue Förderinstrument "Regionalbudget" nun die Möglichkeit, vorgeschlagene Kleinprojekte zu fördern. Dabei hat die ILE Dreiländereck die Möglichkeit, investive Förderung für Kleinprojekte durch Mittel, die das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zur Verfügung stellt, selbst auszureichen. Sie kann damit die Entwicklung unserer Region eigenverantwortlicher steuern.

Die Projekte sollen dazu beitragen, gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern zu schaffen. Bürgerinnen und Bürger oder Vereine können Kleinprojekte bzw. kleine Maßnahmen vorschlagen, die geeignet sind, eine zukunftsorientierte und lebenswerte Region zu gestalten und damit die Attraktivität des ländlichen Raumes zu steigern. Dabei geht es beispielsweise um die Sicherung einer erreichbaren Grund- und Nahversorgung, um attraktive und lebendige Ortskerne, um Natur-, Umwelt- und Klimaschutz oder auch um Digitalisierung.

Ein Kleinprojekt ist ein Projekt, das mindestens 1.000 € und maximal 20.000 € förderfähige Gesamtkosten umfasst. Dieses muss für das laufende Jahr bis zum 30.09.2020 abgeschlossen und abgerechnet sein.

Die Höhe des Regionalbudgets der ILE-Dreiländereck beträgt für dieses Jahr 100.000 Euro, der ILE-Eigenanteil liegt bei zehn Prozent. Mit diesem Regionalbudget können die Kleinprojekte mit einem Fördersatz von bis zu 80 Prozent bezuschusst werden. Für das Regionalbudget der ILE Dreiländereck wurde termingerecht beim zuständigen Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken ein Förderantrag gestellt. Über die Förderung der einzelnen Kleinprojekte entscheidet die ILE Dreiländereck in eigener Verantwortung, gemäß den festgelegten Auswahlkriterien.

Projektträger können Vereine, Privatpersonen, Unternehmen und Kommunen in den ILE-Gemeinden sein. Wer Interesse an der Förderung eines Projekts durch das Regionalbudget hat, wird gebeten, einen entsprechenden Antrag bis 31.03.2020 an die Stadt Rehau, ILE-Umsetzungsmanagement, Martin-Luther-Str. 1, 95111 Rehau zu stellen. Fragen zur Antragstellung beantwortet telefonisch Frau Sabrina Gartinger, 09283/20-29.

Detaillierte Informationen zum Regionalbudget sowie die Antragsunterlagen finden Sie unter folgenden Link:

[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: