Brillante Vorstellungen der Freiwilligen Feuerwehr Rehau

Im Schuljahr 2017/18 präsentierte sich die Freiwillige Feuerwehr im Rahmen des „Bildungspaketes der Stadt Rehau“ mit einem excellenten Programm. Alle Kindergärten, Horte, die Offene Ganztagsschule und die Schulvorbereitende Einrichtung wurden auf die Feuerwache Rehau eingeladen und erlebten hier grandiose Präsentationen auf hohem Niveau.

Der 1. Kommandant Manuel Höll gab bei der Veranstaltung mit einem mehrköpfigen Feuerwehrteam äußerst kompetent und fachgerecht erste theoretische Einblicke in die wichtigsten  Aufgabenbereiche, zu welchen nicht nur die Brandbekämpfung, Türöffnungen im Notfall, Bergen von Sachgütern oder Hilfeleistung bei überschwemmten Fahrbahnen zählen. Zu den Aufgaben gehören auch Menschenrettungen über die Drehleiter oder die technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen. Kein Einsatz gleicht dem Anderen. Das Hand-in-Hand-Arbeiten aller Einsatzkräfte ist äußerst wichtig! Die Kinder faszinierte, welch enormes technisches Fachwissen benötigt wird und wie strukturiert die Arbeitsschritte ablaufen und dass eine perfekte Teamarbeit das A und O sind. Dabei lernten sie übungsmäßig den Notruf abzusetzen, erfuhren wie dieser dann in der Leitstelle Hochfranken bearbeitet und an die ehrenamtlichen Einsatzkräfte weitergeleitet wird sowie welche Fahrzeuge dann mit der entsprechenden Besatzung ausrücken. Sebastian Koppisch demonstrierte, wie in sekundenschnelle die rund 40 Kilo schwere Ausrüstung, welche die Feuerwehrleute bei ihren Einsätzen tragen, angezogen wird. Michael Bielert und Patrick Haase verdeutlichten, wie Menschen mithilfe einer Wärmebildkamera aus brennenden Gebäuden gerettet werden. Der 2. Kommandant Volker Bucher sowie die Feuerwehrleute Manuela Lemanczyk, Volker Spahn und Thorsten Grunert führten die hochinteressierten Gruppen durch die gesamte Feuerwache, welche  einer der größten im Landkreis Hof ist. Schlauchlager, Maskenreinigungsanlage und der gesamte Fuhrpark konnten hier bestaunt werden. Ein Aufgebot an ehrenamtlichen Helfern war stets bei allen Führungen zugegen und demonstrierte die feuertechnische Beladung der einzelnen Löschfahrzeuge, wie u.a. Spreizer, Stromerzeuger, Schere und Schläuche. Mit äußerst viel Geduld und mit Herzblut gab das komplette Team Einblicke in die aufregenden, facettenreichen und anspruchsvollen Aufgaben der Feuerwehr. „Mit 12 Jahren kann man bei unserer Jugendfeuerwehr einsteigen und unter anderem an den regelmäßigen Übungen teilnehmen“ klärte Bielert über die aktive Jugendarbeit auf und übte in diesem Zusammenhang zur großen Freude aller Kinder mit ihnen das Löschen. Eine Fahrt mit der Drehleiter und den Kameraden Stephan Moder und Gerd Fischer in 30 Meter Höhe über den Dächern Rehaus machten den Tag auf der Feuerwache abschließend zum unvergesslichen Erlebnis.


Allen Gruppen wurde bei dieser Veranstaltung deutlich, dass hier lebenswichtige Aufgaben auf hohem Niveau erbracht werden und  man als Bürger vor dieser ehrenamtlichen Leistung höchsten Respekt haben sollte. Die Stadt Rehau bedankt sich herzlich für diese eindrucksvollen Präsentationen bei Manuel Höll und seinem Team.

Nähere Infos zum Bildungspaket bei der Familienbeauftragten der Stadt Rehau Sandra Hilbig, Tel: 898560

Öffnungszeiten

Rathaus, Martin-Luther-Str. 1

Mo, Do08:00 Uhr-
12:00 Uhr
14:00 Uhr-
16.00 Uhr
Di08:00 Uhr-
12:00 Uhr
14:00 Uhr-
18:00 Uhr
Mi
08.00 Uhr-
13.00 Uhr

Fr08:00 Uhr-
12.00 Uhr


Infozentrum Maxplatz 7

Mo-Fr10:00 Uhr14:00 Uhr
So
14:00 Uhr17:00 Uhr

Stadtbücherei, Martin-Luther-Str. 1

Di, Do, Fr
14.00 Uhr-
18.00 Uhr
Mi
10.00 Uhr-
13.00 Uhr