Stadt Rehau als Partner für Städte in Europa


Die Aktivitäten der Stadt Rehau auf dem Gebiet der internationalen kommunalen Kooperation sind vielfältig und werden seit über 50 Jahren betrieben: Im Jahr 1963 wurde die Aussöhnung der großen Völker Deutschland und Frankreich vollzogen. Präsident de Gaulle und Bundeskanzler Adenauer hatten die entsprechenden Abkommen in den Domen von Reims und Köln unterzeichnet, als zwischen der französischen Stadt Bourgoin-Jallieu und Rehau die erste Städtepartnerschaft geschlossen wurde, auf deren Basis während der vergangenen Jahrzehnte weitere, fruchtbare Verbindungen geschlossen wurden.

Schon im Vorfeld der Wiedervereinigung Deutschlands im Jahre 1989 wurden die alten Beziehungen zwischen den Städten Oelsnitz im Vogtland und Rehau in Oberfranken wiederbelebt.

Im Zuge der Liberalisierung 1990 knüpfte Rehau auch wieder Kontakte zur seiner tschechischen Nachbarstadt Asch. Über die Jahre entstanden zwischen den drei Städten enge Verbindungen, am 03. Oktober 2001 vereinbarte man eine trilaterale, kommunale, länderübergreifende Beziehungsgemeinschaft.

Am 11. Oktober 2002 gründete sich der Gemeindebund „Freunde im Herzen Europas“. Mittlerweile sind 17 Städte bzw. Gemeinden Mitglied dieser Vereinigung:

Asch, Hazlov, Hranice, Krasna, Plesna, Podhrad, Skalna (Tschechische Republik), Adorf, Bad Brambach, Bad Elster, Eichigt, Oelsnitz, Triebel (Sachsen), Rehau, Selb, Schönwald und Regnitzlosau (Bayern). Dies alles geschah bereits im Hinblick auf die EU-Osterweiterung 2004. Ziel des Bundes ist die Zusammenführung der Menschen der Region auf kommunaler Ebene. Auch sollen besondere Akzente gesetzt und neue Signale im kulturellen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereich gegeben werden.

Kooperation ist gefragt und nicht Konkurrenz. Die Möglichkeiten in der wirtschaftlichen Zusammenarbeit werden sprunghaft zunehmen, schon heute gibt es fast keine Handelshemmnisse mehr. Aber auch im kulturellen, im schulischen und im sportlichen Bereich gibt es Handlungsfelder, auf denen Kooperation möglich ist.

Am 29.09.2004 wurde in Rehau ein Vertrag über eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der polnischen Stadt Oborniki/Slaskie unterzeichnet, der am 15.05.2005, dem 700. Gründungsjubiläum der ehemals deutschen Stadt gegengezeichnet wurde. Es fanden bereits in beiden Städten Ausstellungen von Künstlern aus der jeweiligen Partnergemeinden statt, die Rehauer Handballer waren schon in Oborniki / Slaskie, um sich dort mit der Zweitligamannschaft aus Schlesien zu messen. Auch im schulischen Bereich wurden schon Akzente gesetzt, weiterer Austausch fand in den Bereichen Feuerwehr, Schule und verschiedenen anderen Vereinen statt. Nur so kann es gelingen, den Partnerschaftsvertrag in allen Handlungsfeldern wie bei den anderen Partnerschaften auch mit Leben zu erfüllen.

„Die Aktivitäten der Stadt Rehau auf dem Gebiet der Städtepartnerschaften sind in der Region und weit darüber hinaus ohne Beispiel. Die Basis für ein erfolgreiches Zusammenwachsen zum Wohle aller Beteiligten ist geschaffen“, so Bürgermeister Michael Abraham.

Die Partnerstädte der Stadt Rehau sind unter folgenden Adressen im Internet erreichbar:

Stadt Asch (As, CZ)
Stadt Bourgoin-Jallieu (F)
Stadt Oborniki Slaskie (PL)
Stadt Oelsnitz
 

Öffnungszeiten

Rathaus, Martin-Luther-Str. 1

Mo, Do08:00 Uhr-
12:00 Uhr
14:00 Uhr-
16.00 Uhr
Di08:00 Uhr-
12:00 Uhr
14:00 Uhr-
18:00 Uhr
Mi
08.00 Uhr-
13.00 Uhr

Fr08:00 Uhr-
12.00 Uhr


Infozentrum Maxplatz 7

Mo-Do10:00 Uhr17:00 Uhr
Fr
10:00 Uhr
15:30 Uhr
Sa
10:00 Uhr12:00 Uhr

Stadtbücherei, Martin-Luther-Str. 1

Di, Do, Fr
14.00 Uhr-
18.00 Uhr
Mi
10.00 Uhr-
13.00 Uhr