Wasserfontänen am Maxplatz

Darauf haben viele Rehauer gewartet – im Herbst 2016 war es endlich soweit: Nach nur zwei Monaten Bauzeit konnte der neu gestaltete Maxplatzbrunnen der Öffentlichkeit übergeben werden.

Zur feierlichen Eröffnung erschienen rund 300 Menschen am Maxplatz, lauschten den Klängen des Saxophonquartets des Musikvereins und warteten gespannt auf das neue Wasserspiel am Maxplatz. Als Bürgermeister Michael Abraham ans Rednerpult trat, zeigte er sich überrascht und erfreut über die große Menschenmenge, die sich rund um den neuen Brunnen versammelt hat. „Ich bin überwältigt, wenn ich sehe, wie groß das Interesse der Rehauer an dem Brunnen ist“, sagte er.

Bevor die neuen Wasserfontänen ihr Wasserspiel zeigen konnten, gab Bürgermeister Abraham einen kleinen Rückblick auf die Entstehungsgeschichte des Brunnens. Vor genau einem Jahr hat man begonnen, Gespräche über den Brunnen am Maxplatz zu führen. Der Vorgänger des Brunnens wies ja bekanntermaßen einige Schwachstellen auf. Man diskutierte über eine Sanierung, einen Umbau oder gar eine Neugestaltung. Letztlich entschloss man sich dafür, den alten Brunnen samt Becken abzureißen und einen neuen Brunnen ins moderne Maxplatzbild einzufügen. Die Prüfung, bezüglich einer Förderfähigkeit verlief zügig und wurde zu Gunsten der Stadt bewilligt. Außerdem verzichtete der Freistaat Bayern auf einen Rückfluss der Fördergelder, die für den Bau des alten Brunnens bereits getätigt waren.

Im Januar 2016 traf die Bewilligung neuer Fördergelder im Rathaus ein, worauf man drei Entwürfe für verschiedene Brunnengestaltungen beauftragt hat. Bei einem Bürgervotum im Februar zeigte sich eine deutliche Tendenz für den nun realisierten Brunnen. Auch im Stadtrat setzte sich der Vorschlag durch, ist doch die ebenerdig angelegte Brunnenfläche flexibel in der Nutzung. Im März folgte dann die Ausschreibung der Arbeiten.

Bereits im Juli begannen die Abrissarbeiten. Zum Stadtfest Rehau war von dem „alten“ Brunnen nichts mehr zu sehen. Zügig gingen die Arbeiten zum Umbau bzw. Neugestaltung voran. „Mit einer Bauzeit von nur zwei Monaten ist hier ein Brunnen entstanden, so wie ihn sich viele von Ihnen gewünscht haben“ sagte Bürgermeister Abraham und fügte hinzu: „Der neue Brunnen ist eine Hommage an die bisherigen Springbrunnen hier am Maxplatz!“

Nach dem Stadtbrand, 1817, wurde die Stadt Rehau als Modellstadt nach Baukondukteur Baumann aufgebaut. Seit dieser Zeit gab es im Stadtzentrum schon immer einen Platz, der zur Erholung diente und zum Verweilen eingeladen hat. Zentral hat sich ein Brunnen etabliert. So soll es mit dem neuen Brunnen auch wieder werden. Eingebettet zwischen die wahrlich stattliche Ludwigs- und Wilhelmseiche nimmt sich der Brunnen vornehm zurück und gibt dem modernen Maxplatz die nötige Harmonie, um zu einem Ort des aktiven Lebens im zentralen Mittelpunkt Rehaus zu werden.

Mit dem Einbruch der Dunkelheit zeigt der Brunnen, was tagsüber verborgen bleibt. Die Fontänen erleuchten in verschiedenen Farben und geben dem Brunnen die Modernität eines Wasser-Licht-Spiels. Mit den Worten „Ich freue mich, Ihnen heute einen funktionierenden Springbrunnen zu übergeben“, schloss das Stadtoberhaupt seine Ansprache.

Begleitet von den Saxophonklängen von Ute Preus, Marion Rausch, Eva Funk und Helmut Schörner spritzten die ersten Wasserfontänen in die Höhe. Dem angenehmen Plätschern folgte ein herzlicher Applaus aller Anwesenden. Vor allem die Kinder zog es zu den Fontänen. Ist das Element Wasser doch zu aller Zeit eines der liebsten Spielzeuge vieler Kinder. Zur Feierstunde gab es Freibier der Rehauer Kommunbräu, zu dem die baubeteiligten Firmen eingeladen hatten.

Das jahrelange Hin und Her hat endlich ein spritziges Ende gefunden, so wie es sich viele Rehauer gewünscht hatten.

Natascha Tröger

Öffnungszeiten

Rathaus, Martin-Luther-Str. 1

Mo, Do08:00 Uhr-
12:00 Uhr
14:00 Uhr-
16.00 Uhr
Di08:00 Uhr-
12:00 Uhr
14:00 Uhr-
18:00 Uhr
Mi
08.00 Uhr-
13.00 Uhr

Fr08:00 Uhr-
12.00 Uhr


Infozentrum Maxplatz 7

Mo-Do10:00 Uhr17:00 Uhr
Fr
10:00 Uhr
15:30 Uhr
Sa
10:00 Uhr12:00 Uhr

Stadtbücherei, Martin-Luther-Str. 1

Di, Do, Fr
14.00 Uhr-
18.00 Uhr
Mi
10.00 Uhr-
13.00 Uhr