Neue Tragkraftspritze für die FFW Rehau

Eine der Tragkraftspritzen der FFW Rehau ist Baujahr 1957, bei Einsätzen in der jüngeren Vergangenheit ist sie immer wieder ausgefallen. Deshalb wurde im Haushalt 2017 eine Ersatzbeschaffung eingeplant.

Nach einem entsprechenden Förderantrag, der von der Regierung von Oberfranken bewilligt wurde, und erfolgter Ausschreibung erhielt die Fa. Magirus den Zuschlag für den Auftrag, die Tragkraftspritze wurde vor kurzem ausgeliefert. Die Kosten für die neue PFPN 10-1000, wie die Spritze feuerwehrtechnisch genannt wird, belaufen sich auf 10.800 EUR, 4.700 EUR steuert der Freistaat Bayern als Festförderung bei.
„Mit der neuen Spritze ist eine zuverlässige Wasserversorgung sichergestellt, technische Ausfällte sollte es mit ihr nicht mehr geben. Unser Dank gebührt dem Stadtrat, der die entsprechenden Mittel bereitgestellt hat, und den Mitgliedern der Feuerwehr, die die Einsätze mit diesem Gerät in ihrer Freizeit durchführen“, betonte Bürgermeister Michael Abraham. Mit dem Wunsch nach wenig Einsätzen schloss Abraham seine Ausführungen.