Bernstein – Rehauer Bier- und Kellerwelt

Neues Werk der Heimatgeschichte

An einem historischen Ort – und zwar in den Gewölben des Feilenhauerkellers - wurde kürzlich ein Meisterwerk der Heimatgeschichte an die Stadt Rehau übergeben. Dr. Reinhard Höllerich sammelte Informationen über die Rehauer Bierbrauergeschichte, die verborgenen Bierkeller und einiges an Bier- und Brauereiwissen zusammen. Entstanden ist ein Taschenbuch, das es so noch nicht in den Bücherregalen gibt. Das Buch „Bernstein – Rehauer Bier- und Kellerwelt“ ist ein reichhaltiger Fundus rund um das Bierbrauerhandwerk.  Zur feierlichen Übergabe begrüßte Hausherr Norbert Gräßel dazu Herrn Bürgermeister Michael Abraham,  Autor Dr. Reinhard Höllerich und den Verleger Marcellus Kaiser, Inhaber der Buchhandlung Seitenweise in Rehau.

Die Initiative zu dem Werk entstand unter anderem durch Norbert Gräßel. Der Rehauer bietet Führungen in seinen Bierkellergewölben an und wünschte sich für den Feilenhauer-Keller einige Schautafeln. Zeitgleich beschäftige sich der Autor Dr. Reinhard Höllerich mit einer Rehauer Chronik über die Bierbrauerei aus der Longolius-Chronik. Für ihn, und auch für die künftigen Leser des Buches, ist der „Rehauer Bierkrieg“ ein fesselndes Thema.  „Das Bierbrauen gehörte zu der damaligen Zeit zu Rehau, wie es heute die Leder- und Kunststoffindustrie tut“, sagte Höllerich und verdeutlicht, wie viel Achtung und Ehrfurcht er vor diesem Handwerk hat. Umso mehr freut es ihn ganz persönlich, dass mit der Kommunbräu Rehau wieder das praktizierte Brauhandwerk in die Stadt zurück gefunden hat. Nicht zuletzt gaben die Bemühungen des Vereins „Kommunbräu Rehau e. V.“ den Ausschlag, das Wissen über das Brauereihandwerk zu vertiefen und auch für den interessierten Leser aufzubereiten.

Das Rehauer Stadtrecht aus dem Jahr 1427 und die historische Brauerei sind eng miteinander verbunden. Darüber gibt das Buch reichlich Auskunft. Aber auch die verborgenen und geheimnisvollen Bierkeller haben ihren ganz persönlichen Reiz. Das Buch zeigt die über 34 kartierten Keller, die verdeutlichen, wie eng die Keller im Stadtgebiet beieinander lagen – und auch, wie viel Bier hier gelagert werden konnte. Außerdem erfährt der Leser einiges über den Rehauer Bierkrieg und das Rehauer Bier an sich. Im Speziellen geht der Autor in seinem Buch auf die Bierkeller unserer schönen Stadt ein. Die Geschichte des Biers kommt dabei auch nicht zu kurz. Ein schöner Band, der in den Regalen von heimatbewussten Menschen nicht fehlen sollte.

Bürgermeister Michael Abraham bedankte sich im Namen der Stadt Rehau recht herzlich. „Das ist ein wahres Meisterwerk der Heimatgeschichte“, sagte er, als er das Buch in den Händen hielt. „Es ist wunderbar, wenn es Menschen gibt, die Geschichtliches zu Papier bringen und somit für die Nachwelt erhalten bleibt.“

Heimatgeschichtliches ist in unserer Zeit sehr populär. Die Menschen wollen sich mit ihren Ursprüngen auseinander setzten. Wer dazu gerne mehr erfahren möchte, der ist zur Buchvorstellung am 29.04.2017 um 19 Uhr im Festsaal des Alten Rathauses herzlich eingeladen. Dr. Reinhard Höllerich wird einen Vortrag über sein Buch, das eine wahre Bereicherung der Literatur ist, halten. Der Eintritt ist frei.